Klaus Ackermann

Faszinierend ist für Klaus Ackermann besonders die Fotografie kleiner, oft unscheinbarer Dinge. Denn durch Herauslösen eines Ausschnitts aus der Realität und durch Konzentration auf ein Detail können wir eine Welt entdecken, die oft in der Fülle von Eindrücken verborgen bleibt. Vielleicht finden wir so auch einen Sinn in Dingen, der uns bislang verschlossen war. Nehmen Sie sich etwas Zeit und erleben Sie eine fotografisch-lyrische Reise unter www.ackermann-foto.de Zu den Karten
 


  Franz Grätzl

Mit Fotografie befasst sich Franz Grätzl von Jugend an. Seit über 10 Jahren nimmt er aktiv an Wettbewerben teil und kann auf viele Erfolge zurückblicken. Er wurde mehrfach Jahresmeister der VHS Fotogruppe Burghausen und zeigte seine Arbeiten auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Im Jahr 1999 erschien sein Bildband Neuötting, Bilder einer Inn-Stadt, hg. v. Heimat- und Verschönerungsverein Neuötting e.V. und dem Kulturamt der Stadt Neuötting. Zu den Karten


Helmi Haslreiter

Einen besonderen Schwerpunkt der Münchner Künstlerin bilden Landschaftsstrukturen in Aquarell und Pastell, in denen harte Konturen in Strukturen zerlegt werden und dadurch eine Bewegtheit gewinnen, die die Bilder zum Flirren bringt und Irritationen entstehen lässt.

Helmi Haslreiter betreibt auch eine Malschule, in der nicht nur im Atelier, sondern auch im Freien nach der Natur gearbeitet wird. Zu den Karten
 


  Horst Haubner

Nach dem Studium der Bildhauerei und einer Ausbildung zum Bleiglaser und Mosaiker arbeitete er bis zu seinem Tod 1985 als Requisiteur am Residenztheater in München. Als Maler und Zeichner war er Autodidakt. Die hier verfügbaren Kunstkarten wurden nach seinem Tod herausgegeben. Zu den Karten


Sabine Meyer

Als Industriemeisterin der Fachrichtung Druck arbeitete sie in verschiedenen Firmen und ist heute freiberuflich in ihrem alten Hirtenhaus in Riegelsberg.

Sie betreibt auch eine eigene Website, wo sich alle ihre Motive befinden. Zu den Karten
 


  Karl-Heinz Raach

Sein Interesse an der Fotografie entdeckte Karl-Heinz Raach schon nach dem Abitur während einer langen Reise durch Kanada. Nach dem Studium erschien sein erster Bildband "Bilder aus der Arktis". Inzwischen erscheinen seine Fotos in über 40 Bildbänden, in zahlreichen Kalendern und Magazinen. Karl-Heinz Raach betreibt auch eine Website, auf der neben den Postkarten auch Kalender, Bücher und Poster mit eigenen Motiven vertrieben werden. Zu den Karten


Franz Welsch

Trotz einer besonderen Begabung für das akribisch genaue Zeichen mit Tusch- oder Bleistift war Franz Welsch immer bemüht, seine technischen Möglichkeiten zu erweitern und experimentierte stets aufs Neue mit anderen Techniken, mit Farbe und mit lebendigen Motiven. Er hat sich auch mit plastischen Arbeiten in Holz intensiv beschäftigt. Zu den Karten

 



  Ursula Welsch

Die Fotografie war schon immer ein ganz besonderes Hobby, das nun - nach Jahren des beruflichen Engagements und der beruflichen Etablierung - wieder größere Bedeutung gewinnt.
Eine besondere Stärke von Ursula Welsch liegt in der Naturfotografie und dem Erkennen von Strukturen und Mustern in der uns umgebenden Landschaft. Zu den Karten